Der Grüffelo – Sonnenpark Kinderbuch Tipp

Der Grüffelo – Sonnenpark Kinderbuch Tipp

13.05.2022 0 Von Tobi Wilke

Ihr seid auf der Suche nach einem spannenden und zugleich lehrreichen Kinderbuch? Ausgestattet mit süßen Illustrationen und leicht zu verstehen? Dann müsst ihr euch unseren Sonnenpark Buch-Tipp heute ganz genau anschauen!

Wer kennt ihn nicht, den Grüffelo? Vor Jahren noch ein echter Geheimtipp, mittlerweile schon Kultobjekt in der Fantasiewelt der Kinder. Die Geschichte von ihm und der kleinen Maus begeistert immer wieder auf´s Neue. Doch warum ist das so?

Die Maus spazierte im Wald umher…

Axel Scheffler, Julia Donaldson (1999), Der Grüffelo, Beltz & Gelberg 13. Aufl., Weinheim

Im Prinzip ist der Verlauf der Geschichte aus dem Kinderbuch von Axel Scheffler und Julia Donaldson ganz einfach: Eine kleine Maus macht einen Spaziergang im Wald und begegnet drei gefährlichen Tieren, die allesamt hungrig sind und die Maus gerne fressen würden. Doch diese ist ganz und gar nicht dumm! Sie erfindet kurzerhand ein Tier mit “schrecklichen Hauern und schrecklichen Klauen und schrecklichen Zähnen, um Tiere zu kauen”.
Das ist -wie könnte es anders sein- der Grüffelo. Da bekommen die Tiere natürlich Angst, denn am liebsten esse er Schlangenpürre und Co.. Wirklich ekelig, aber auch angsteinflößend. Doch keine Angst, so gruselig kommt es bei den Kindern überhaupt nicht an. Denn das charmante Reimschema, in welchem das Buch geschrieben ist, macht es nicht nur leicht verständlich, sondern mildert auch spannende Passagen gebührend ab.

Kinderbuch Evergreen

Kinderbuch Axel Scheffler, Julia Donaldson (1999), Der Grüffelo, Beltz & Gelberg 13. Aufl., Weinheim
Axel Scheffler, Julia Donaldson (1999), Der Grüffelo, Beltz & Gelberg 13. Aufl., Weinheim

Der Hochpunkt der kurzen Geschichte beschreibt die stolze und selbstsichere Maus, wie sie plötzlich ihrem Fantasietier begegnet. Der Grüffelo ist genau so, wie sie ihn sich ausgedacht hat, nur frisst er am liebsten “Butterbrot mit kleiner Maus”. Sie gerät in Panik, dreht den Spieß aber kurzerhand um.

Alle Tiere im Wald haben Angst vor mir…

Axel Scheffler, Julia Donaldson (1999), Der Grüffelo, Beltz & Gelberg 13. Aufl., Weinheim

Denn sie führt den Grüffelo an der Nase herum und schlägt ihm vor, sie durch den Wald zu begleiten. Nun begegnen sie den Tieren in umgekehrter Reihenfolge. Die sind natürlich wütend, weil sie das Schauspiel der Maus durchschaut haben, doch sobald sie den Grüffelo erblicken und vom Gegenteil überzeugt werden, nehmen sie schnell Reißaus.
Am Schluss ist auch der Grüffelo überzeugt und ihm wird Angst und Bange.

Die Maus knackte Nüsse und freute sich sehr…

Axel Scheffler, Julia Donaldson (1999), Der Grüffelo, Beltz & Gelberg 13. Aufl., Weinheim

So vermittelt das Kinderbuch “Der Grüffelo” (erschienen unter dem Beltz & Gelberg – Verlag), dass man keine Angst haben braucht und sich mit ein bisschen kluger Überlegung aus jeder Situation retten und jeden Widerstand überwinden kann. Wir müssen es einfach nochmal sagen: Das Reimschema ist wirklich unfassbar schön. Sich wiederholende Phrasen, gepaart mit humoristischen Neologismen (wie z.B. das Schlangenpürre) lösen bei den kleinen Zuhörern Gelächter aus und machen die Geschichte deutlich einprägsamer. Die wunderschönen Illustrationen von Axel Scheffler tun ihr übriges. Auch eher “spannendere” Passagen der Geschichte, werden gekonnt abgemildert und am Schluss fühlt sich jedes Kind mutig wie die kleine Maus.

Fazit

Alles in allem also ein gebührender Sonnenpark Buch Tipp.
Wir sind große Grüffelo-Fans und haben die Geschichte der mutigen Maus schon in Schatzsuchen und Bastelaktionen eingebunden. Diese waren immer große Highlights im Happy Club. Empfohlen wird das Buch laut Verlag ab 4 Jahren.
Aber auch die anderen Geschichten der Grüffelo-Schöpfer sind einen Blick wert. Das Grüffelo-Kind oder der Stockmann stehen ebenfalls fest auf unserer Leseliste.

Ihr wollt mehr über den Grüffelo und seine Freunde erfahren? Dann besucht Grüffelo.de

Eher der Podcast-Typ? Entdeckt unseren Sonnenpark Podcast Tipp für “Echte Mamas”.

Kleine Zusatzaufgabe: In jedem Buch ist ein Hinweis auf´s nächste versteckt. Könnt ihr sie finden?